Faschismus und Krieg – Die Folgen in den Generationen danach

Faschismus und Krieg – Die Folgen in den Generationen danach

23. – 26.06.2011

Psychobionische Innenweltreisen mit Marina Stachowiak

Der deutsche Faschismus und der zweite Weltkrieg haben nachhaltige Traumatisierungen hinterlassen, die in den Nachkriegsgenerationen auf vielfältige Weise weiter wirken. Weder die kollektive Schuld, noch die durch Unterdrückung und Krieg entstandenen Ängste und Verunsicherungen sind bis heute bewältigt. Sie zeigen sich in den Nachkriegsgenerationen in Form von vielfältigen Stresssymptomen, die zu gesundheitsgefährdenden Faktoren werden können.

Die Epigenetik bestätigt die Erkenntnis, dass wir die Erbinnen und Erben der Erfahrungen unserer Vorfahren sind! Wir tragen die kollektive Schuld und die Folgen unbewältigter Ängste und Traumata unserer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern! Und wenn auch wir sie weiter unbewältigt lassen, geben wir sie weiter an unsere Nachkommen.

Es wird Zeit, die Vergangenheit nicht nur im Außen, sondern auch und gerade im Inneren zu bewältigen! Mit der Psychobionik haben wir eine einzigartige Technik zur Hand, mit der wir uns dieser schwierigen Aufgabe annehmen können. Vergangenheitsbewältigung, um für sich selbst und seine Kinder die größtmögliche Gesundheitsvorsorge zu treffen und darüber hinaus einen entscheidenden Beitrag zum Frieden in der Welt zu leisten, ist für die heutige Zeit eine der Not-wendigen Herausforderungen.

In den Seminaren zum deutschen Faschismus stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihre Familie nicht im Außen, sondern im Inneren auf und erfahren die Geschehnisse und Hintergründe hautnah selbst und direkt in einer nie da gewesenen Tiefe! In Synergetischen Profilings können die bedeutenden und historisch nachwirkenden Situationen aus der Familiengeschichte gezielt aufgesucht und in der jeweiligen Innenwelt gegen geprüft werden, so dass auch die durch sie resultierenden Auswirkungen im Leben der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer deutlich werden.

Mit Psychobionik kann jeder Mensch seine kollektive Vergangenheit selbst erlösen und nachhaltig verändern: Für sich selbst, für seine Vorfahren und für seine Nachkommen.

Das Arbeiten in den Seminaren:

Intensive Innenweltarbeit zum Thema Krieg und Faschismus in psychobionischen Einzelsupervisionen in der Gruppe

Profilings mit Familienaufstellung in der Innenwelt

Verbindung mit dem morphischen Feld der jüngsten Vergangenheit

Erfahrungen mit systemischen Familienaufstellungen, synergetischen Innenweltreisen oder Psychobionik-Supervisionen sind gute Ausgangslagen.