Das ungeahnte Erbe

Das ungeahnte Erbe

Die Auflösung transgenerationaler Belastungen mit temporik-art

Seit etwa 10 Jahren ist uns bewusst, dass die Folgen von Kriegen und das Aufwachsen in totalitären Systemen weitreichender sind, als bisher geahnt. Die Erfahrungen von Holocaust und Verfolgung, von Krieg, Bombardierung, Vergewaltigung, Flucht und Vertreibung sowie Hunger- und schweren Notzeiten hinterlassen seelische Wunden, die das weitere Leben eines Menschen sehr stark belasten. Dies trifft besonders auf diejenigen zu, die den Krieg als Kinder erlebten. Diese Generation nennt sich selbst die Kriegskinder. Aber nicht nur diejenigen, die den Krieg selbst erlebten leiden bis ins hohe Alter an den inneren Folgen wie Posttraumatischen Belastungsstörungen, Ängsten, Depressionen, Demenz usw., sondern auch die nachfolgenden Generationen, die Nachkriegskinder und Kriegsenkel sind davon betroffen.
Diese sogenannten transgenerationalen Belastungen wirken sich vor allem im Inneren aus und füh ren zu Blockaden und Hemmnissen, die sich in unterschiedlichen Lebensbereichen bemerkbar machen können und deshalb auch nur selten als transgenerationales Erbe erkannt werden.
Auch die Folgen einer Erziehung zu Gehorsam und Unterordnung zählen zum transgenerationalen Erbe und haben tiefe seelische Narben hinterlassen. Insbesondere die auf Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, Nationalstolz, Führer-Gefolgschaft, Juden- und Fremdenhass und vor allem auf den Kriegseinsatz zielende nationalsozialistische Erziehung wirkt sich bis heute aus.
Diese Schrift geht auf dieses ungeahnte Erbe ein und zeigt Wege auf, sich mit der schöpferischen Bewusstseinsgestaltung mit temporik-art davon zu befreien. Sie will auch auf das gegenwärtige Kriegsgeschehen in der arabischen Region und in Afrika hinweisen, das uns das im eigenen Land erfahrene Leid durch Krieg, Holocaust, Flucht und Vertreibung spiegelt und uns geradezu dazu auffordert, einen friedlichen Umgang miteinander zu gestalten.

Institut für integrale Bewusstseinsbildung (Herausgeber)
© temporik-art Verlag Reinheim, 2015
Alle Rechte vorbehalten
Umschlag- und Satzgestaltung: Andreas Stachowiak
Druck: Druckerei Berg, Reinheim
Titelbild: Kinder im Jahr 1934/35
ISBN 978-3-945904-06-0
10,00 €