Hokuspokus? Erlebnisabend mit der natürlichen Kraft des Magnetismus

Hokuspokus?

Erlebnisabend mit der natürlichen Kraft des Magnetismus und Kurzvortrag über die Methode

mit Denis Tisserand und
Marina Stachowiak

Magnetismus ist eine alte, vielerorts in Ver­gessenheit geratene Methode der kCover_SR4_Mesmerörperlichen Energiearbeit, die von dem Arzt Franz Anton Mesmer im 18. Jahrhundert entwickelt wurde und die nach ihm auch als Mesmerismus be­zeichnet wird. Wie un­sere Erde besitzt auch der Mensch ein magne­tisches Feld, welches sehr empfindlich auf die verschiedensten Ein­flüsse reagiert. Dieses magnetische Feld kann durch die Anwendung von Heilmagnetismus beeinflusst werden.
Mesmers wirksame Heilmethode wurde von der Naturwissenschaft seiner Epoche nicht ak­zeptiert, so dass sie mehr und mehr in Verges­senheit geriet. Erst mit Verbreitung der Er­kenntnisse der Quantenphysik verstärkt sich das Interesse am Heilmagnetismus. Der Quan­tenphysiker Werner Heisenberg erachtete die­se elektromagnetische Energie als „die ele­mentare Energieform, von der jedes Leben ei­nes Organismus abhängt.”
Während sich der Heilmagnetismus in Frank­reich erhalten konnte, wo es bis heute Heile­rinnen und Heiler gibt, die ihn anwenden, ist er in Deutschland noch relativ unbekannt.
De­nis Tisserand wird die Methode am Freitag, den 19. Juni praktisch vorstel­len.

Fr., 19. Juni, 19.00 Uhr,
im Institut für integrale Bewusstseinsbil­dung, Darmstädter Straße 16
in Reinheim.

Anmeldungen bitte bis zum Vortag der Ver­anstaltung unter

www.temporik-art.de oder
Tel.: 06162-969270